Familie und Generationen

img_6592

Was verdanken wir alles unserer Familie? Unseren Eltern? Und unseren Großeltern?
Ich kann mich an meine Kindheit noch sehr gut erinnern. Nicht selten war ich nach der Schule bei meinen Großeltern und habe dort zu Mittag gegessen, Hausaufgaben gemacht und eine tolle Zeit gehabt. Doch spätestens als Teenager sind einem Freunde, Mädchen, Fussball oder andere Hobbys plötzlich wichtiger. Sie erscheinen uns cooler, als mit den Großeltern Zeit zu verbringen.
Doch auch wir werden älter und bekommen irgendwann Kinder und Enkel. Ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen als später alleine und entkräftet vergessen zu werden.

Aus diesem Grund ist mir das Thema Alterseinsamkeit sehr sehr wichtig und ich möchte euch zum Nachdenken anregen:
Wann habe ich zum letzten mal meine Eltern oder Großeltern besucht? Wann kann ich Sie das nächste mal wiedersehen?
Wie kann ich Ihnen eine Freude bereiten?

Irgendwann sind diese Menschen nicht mehr da. Menschen, die unser gesamtes Leben Teil von uns waren. Menschen, denen wir zu verdanken haben, wer und was wir heute sind.

Ich bin stolz, Teil des Videos zu sein und jung und alt wieder mehr zu vereinen:

5 Gedanken zu „Familie und Generationen“

  1. Huhu Marvin !
    Ich weiß gar nicht warum ich jetzt erst auf deinen Blog aufmerksam geworden bin, naja zumindest weiß ich es nicht direkt…

    Sehr schön geschrieben und es steckt soooo viel Wahres drin !

    Ich werde die Seite definitv öfter besuchen!

    Liebste Grüße Steffi

  2. Hallo Marvin!
    Ein wunderschönes Foto, würde sagen es sind deine Großeltern oder? Hätte gesagt, der Großvater sieht dir ähnlich. Es ist beeindruckend, wie tiefgründig und gefühlvoll du über dieses Thema sprichst. Das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch mir ist meine Familie sehr wichtig, ich kannte auch nur die Großeltern mütterlicherseits, die beide leider auch schon länger verstorben sind. Hier war es so, dass wir uns schon recht früh, um beide kümmern mussten und wir nicht das Glück hatten, das meinen Eltern uns als Kinder bei ihnen lassen konnten. Umso glücklicher kannst du dich schätzen, dass du als Kind viel Zeit mit ihnen verbringen konntest. Es ist das Wichtigste im Leben für die geliebten Menschen an seiner Seite da zu sein, ohne dabei den anderen einzuengen oder verbiegen zu wollen. Es ist wichtig, dass jeder so sein kann, wie er möchte und man trotzdem, so oft es geht Zeit miteinander verbringt. Manchmal ist es knapp, aber oft ist die Qualität der miteinander verbrachten Zeit wichtiger als sich jeden Tag zu sehen und sich doch nichts zu erzählen zu haben.
    Es zeigt wieder einmal, das du ein sehr einfühlsamer und nachdenklicher Mensch bist und vielleicht haben dir das deine Großeltern mitgegeben.

    Andrea.

  3. Hallo Marvin, ich finde es super, dass Du und Anna so tolle Familienmenschen seid. Das ist ein sehr schoenes Foto. Marvin sind das Deine Grosseltern? Deine geschriebenen Zeilen kann ich nur befuerworten und haben mich sehr beeindruckt. Leider sind meine Grosseltern und Eltern schon verstorben. Bis zu meinem 6. Lebensjahr bin ich bei meinen Grosseltern aufgewachsen. Das war eine sehr schoene Zeit fuer mich. Sie haben mir soviel Liebe geschenkt. Dann habe ich mit meinen Eltern 16 Jahre in Essen gelebt und bin dort wohlbehuetet aufgewachsen. Ich habe mich immer um meine Eltern und Schwiegereltern gekuemmert. Ihr habt ja Beide schon waehrend der Bachelorette_Zeit gesagt, Familie ist was einzigartiges und ich wuensche Euch weiterhin eine so tolle Familienzugehoerigkeit wie bisher. Bleibt weiterhin so gluecklich. LG Anne.

  4. Lieber Marvin,
    du hast so wahre Worte getroffen, die einen echt zum Nachdenken animieren.
    Man sollte sich dessen immer bewusst sein, was man den Eltern und Großeltern zu verdanken hat. Es ist schlimm zu sehen, dass es manchen so egal geworden ist. Ich persönlich habe meine Mama und Großeltern nicht in der Nähe. Ich hätte es gerne anders und mich macht es unfassbar traurig, zu sehen, dass Menschen sich nicht die Zeit füreinander nehmen, wenn sie in unmittelbarer Nähe wohnen. Einfach die Zeit nicht nutzen, die man miteinander verbringen kann. Denn Familie ist so dermaßen wichtig!!!!!
    Übrigens ein sehr schönes Bild! Bleibt weiterhin so familienverbunden, das ist toll!!!!

    Liebe Grüße an deine Anna :-)

    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.