Sporttasche packen und auf zum Eisen!

Sport und Fitness ist seit klein auf Teil meines Lebens. Gerade zum Stressabbau gibt es kaum etwas besseres als sich im Gym auszutoben. Noch besser: Laufschuhe an und einfach den Rhein entlang laufen.

Schnell kommt der Punkt, wo man auch körperliche Fortschritte sehen möchte. Man beginnt damit auszutesten: Unterschiedliche Übungen – große Muskelgruppen, kleine Muskelgruppen, weniger oder mehr Wiederholungen, Intervall, Cardio, und und und.

Wenn man glaubt, das richtige Training für sich entwickelt zu haben fängt man an sich bewusster zu ernähren. Man lernt auf den Körper zu hören. Welche Lebensmittel verträgt man besser und wie reagiert der Körper?

Wichtig ist nicht, was man heute isst. Wichtig ist wie man sich die nächsten Tage ernährt. Der Cheatday ist das perfekte Beispiel. Der Körper reagiert nicht von heute auf morgen. Wenn man sich also eine Woche lang grundsätzlich gesund und ausgewogen ernährt, kann man sich an einem Tag auch mal etwas gönnen. Alles was wir essen wirkt sich auf den Körper aus, doch erst die Summe ist entscheidend.

Das Thema Fitness & Ernährung hat in den letzten Jahren immer mehr an Gewicht im Alltag der Deutschen gewonnen. Von Bio bis hin zu vegetarischen oder veganem Essen haben wir heutzutage die umfangreichste Ernährung die uns je geboten wurde.

Ich habe gelernt nicht auf andere zu hören. Im Studio, im Freundeskreis oder auch unter Bekannten verstecken sich vermeidliche selbsternannte Profis. Grundsätzlich mögen Sie ja Recht haben, doch entscheidend ist das jeder Körper anders ist und andere Reize benötigt. Versucht selbst zu auszutesten und Erfahrungen zu machen.

Je nachdem wie viele von euch an dem Thema Fitness & Ernährung interessiert sind, schreibe ich gerne öfter meine Eindrücke, Erfahrungen und auch Tipps auf.

Schreibt mir gerne in den Kommentaren!

PS: Das Bild ist leider nicht aktuell. Ich nehme es aber als Ansporn! :-)

12 Gedanken zu „Sporttasche packen und auf zum Eisen!“

  1. Ich denke auch, dass jeder seinen Weg finden muss. Ich freue mich immer über neue Denkanstöße und gewisse Routinen neu zubeleuchten und auch mal was anderes auszuprobieren. Daher poste gerne öfter 😊

  2. Hallo Marvin!
    Aus beruflichen gründen bin ich jeden Tag in Düsseldorf. Da mache ich aber nur aus diesem
    Grunde Kampfsport. Bei mir zuhause im Ruhrgebiet kommt dann das Nordic Walking, Schwimmen,
    und der Crosstrainer dazu. Nun freue ich mich aber schon darauf, das es in 8 Wochen in den Urlaub geht. Außer lange Strand Spaziergänge und Schwimmen muss ich aber auch mal ausspannen. Nur aus beruflichen Gründen komme ich zur Zeit nicht dazu. Aber Du kennst das ja. Auf der einen Seite die Werbeagentur, und auf der anderen Seite das Modeln. Ich hoffe für dich , das Du Irgendwann über die Trennung von Anna hinweg kommst, und wieder eine Partnerin findest. Und die dann vielleicht immer ist. Muss hier leider abbrechen. Da ich noch bis fünf Uhr morgen früh arbeiten. Liebe Grüße Maria

  3. Hast du am Rhein entlang eine Lieblingsstrecke? Ich habe letztes Jahr mit dem Joggen angefangen und das Laufen für mich entdeckt. Jetzt wo endlich die Sonne rauskommt, brauche ich noch neue Inspirationen für Strecken, die ich entlang laufen kann 😊

    Und ich finde es gut, was du zu dem Thema geschrieben hast. Es ist vor allem wichtig auf seinen eigenen Körper zu hören und genau das zu finden, was einen selbst motiviert und wichtig ist, den Spaß dabei nicht zu verlieren.
    Weiter so Marvin :) vielleicht sieht man sich ja mal bei einer Joggingrunde am Rhein😄

    Lieben Gruß,
    Marina

    1. Ich glaube die gesamte Strecke am Rhein entlang ist wunderschön. Angefangen vom Hafen, am Goldplatz vorbei bis nach Hamm und darüber hinaus :-)

  4. Hallo lieber Marvin,

    Schade das es eigentlich keinen Smaltalk Blog gibt wo man dir einfach mal „Hallo“ sagen kann und frägt wie geht es dir heute, aber wahrscheinlich ist das bei deinem Status nicht möglich und der Masse an verrückten Groupies. Das finde ich sehr schade. :(
    Ich finde Fitness und Ernährung ist ein sehr wichtiger Aspekt in der heutigen Zeit. Früher hat es mich nicht so interessiert aber in den letzten Jahren habe ich einfach gemerkt was gesunde Ernährung und Sport im Körper ausmacht. Man fühlt sich fitter und leistungsfähiger. Hat mehr Glücksgefühle, ein Burger hingegen macht eben nur beim Essen glücklich. Lächel. Obwohl das ja auch was schönes ist.😊😊
    Ich ernähre mich gerade clean („clean eating“) und ich muss sagen das ist besser als ich dachte. Ich habe 4-5 Mahlzeiten am Tag. Bin satt, habe keinen Heißhunger und fast keine Gelüste. Vielleicht hast du ja schon mal davon etwas gehört. 😊
    Ich glaube jeder muss für sich raus finden was das richtige ist an Ernährung und Sport oder ob er das überhaupt möchte. Ich kann nicht mehr ohne Sport Leben. Gerade bei einem stressigen Tagesablauf oder wenn man mal etwas down ist, gerade dann muntert einen der Sport auf oder entspannt. Schön das hier meine Gedanken mitteilen konnte. Vielleicht bekomm ich ja auch eine Antwort.😊😊😊

    P.s. Wie geht es dir denn eigentlich jetzt?😉😉😉

    Liebe Grüße Mia Diamond von Insta

    1. Ich kann dir aber so antworten :-) Danke, mir gehts gut. Gerade jetzt wo die Sonne auch öfter mal rauskommt und es nicht immer so kalt, dunkel und grau ist. Das mit der Ernährung und dem Sport kann ich nur bestätigen, ein ganz anderes Lebensgefühl, viel mehr Agilität, und und und. :-)

      1. Hallo Marvin,
        Ja du kannst mir auch so antworten. Das ist natürlich auch genehmigt und sehr lieb von dir.😊😊😊😊
        Vitamin D tanken in der Sonne tut immer gut. 😁😁 Das gibt dann mehr Power und da macht das Fitnessprogramm draussen noch mehr Spass. Da kann ich nicht still sitzen und muss raus. 😁😁😁 Was machst du für Sport? Cardio oder Kraft oder vielleicht noch etwas anderes?
        Schön das es dir gut geht. 😊😊😊

        Liebe Grüße Mia

  5. Hallo Marvin!
    Tolles Bild von dir auch wenn es kein aktuelles Foto ist, du weißt doch du bist ein toller Mensch, auch wenn du mal nicht gerade 100% durchtrainiert bist. Ich finde Sport und gesunde Ernährung auch sehr wichtig. Wobei ich auch nicht jeden Trend mitmache und versuche auch nicht ständig Diät zu halten oder meinen Tagesablauf komplett auf diese Themen auszurichten. Ich denke, alles in Maßen sowohl bei der Ernährung als auch beim Sport sind okay. Wenn man sich da zu sehr reinsteigert und versucht anderen nachzuahmen, bringt es nichts. Jeder hat da so seinen eigenen Wohlfühlbereich, ich bin keine Sportskanone, brauche da immer jemanden mit dem ich zusammen losgehen kann, alleine fehlt mir oft die nötige Motivation. Bei der Ernährung schaue ich schon, dass ich nicht zu süß, zu fettig und zu ungesund esse, aber ich sündige zwischendurch auch mal und dann habe ich wieder Tage an denen ich überhaupt keinen Appetit auf Süßigkeiten etc. habe sondern auf viel Obst und auch Gemüse. Es gleicht sich bei mir immer wieder von selber irgendwie aus und du hast recht, wenn du sagst, man sollte lieber auf den eigenen Bauch hören und nicht auf die vielen Meinungen anderer. Jeder muss für sich das herausfinden, was ihm gut tut. Sport kann prima dabei helfen, sich abzulenken und den Kopf freizubekommen, es tut auch der Seele unheimlich gut. Denn wie sagt man doch so schön, die Seele wohnt im Körper und nur wenn man auch dem Körper etwas Gutes tut und dieser sich wohlfühlt, kann sich auch die Seele wohl darin fühlen. Deswegen sollte man immer gut für sich sorgen, auch wenn es zeitlich nicht immer passt und hinkommt, ein paar Minuten für einen kurzen Spaziergang reichen dann schon.
    Was machst du so sportlich gesehen, wie ernährst du dich?

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Gruß Andrea.

    1. Sehe ich exakt genau so. Sein eigenes Ding machen! Ich kann zum Beispiel nicht auf Süßigkeiten verzichten, bzw. möchte ich es auch nicht. Die Lebensqualität behalte ich mir auch. Und wenn dadurch nicht das Maximum rausgeholt werden kann, ist es vollkommen ok – Hauptsache man ist glücklich :-)

  6. Lieber Marvin es freut mich das es dir etwas besser geht mach so weiter es wird dir gedankt freue mich immer wenn ich was über dich lese liebe grüße hubi

  7. Lieber Marvin
    Sport ist für mich auch Erholung und Abschalten vom Alltag. Am liebsten laufe ich meine Runden und trainiere für einen Wettkampf, meist im Herbst einen Marathon.
    Dazu die richtige Ernährung und ab und zu eine kulinarische Sünde;)
    Jeder Mensch muss selbst herausfinden, welche Ernährung und welcher Sport gut für ihn ist und glücklich macht.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mein Gemütszustand viel zur Aktivität und Ernährung beiträgt. Wenn ich zufrieden bin fällt mir Verzichten beim Essen einfacher.

    Ich würde mich sehr freuen, mehr von deinen Erfahrungen zu lesen,die du mit Sport und Ernährung machst. Oft bekomme ich dadurch wieder neue Ideen und Inputs für mein Training.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.