Umzug: Zwischen Spass & Erschöpfung

umzug-spass-und-erschoepfung

Anna und ich sind im März diesen Jahres zusammengezogen.
Die erste gemeinsame Wohnung: Was für ein Abenteuer! Zwischen Kartons, fehlenden Schrauben und einer kaputten Spülmaschine muss doch noch irgendwo Platz für ein wenig Spaß sein?

Während mich der letzte Karton immer noch jedes mal mit seinen imaginären großen Augen anstarrte, wenn ich nach der Arbeit durch die Tür komme, hatte sich der Rest vom Fest mittlerweile in eine schöne Wohnung verwandelt. Hört sich gut an, der Weg dahin war aber lang und schwer!

Von Düsseldorf nach Berlin, von Berlin nach Münster, von Münster nach Düsseldorf. Ja, das war eine anstrengende Fahrt. Und dazu mussten meine Habseligkeiten ja auch noch von meiner alten in die neue Wohnung transportiert werden. Nach 15 Stunden Sport wäre ich nicht im geringsten so erschöpft, wie nach diesem turbulenten Umzugs-Wochenende!

Trotz des Rumjammerns auf höchstem Niveau muss ich sagen, dass Anna und ich eine Menge Spaß hatten. Ideen wurden entwickelt, verworfen, ausprobiert, wegen Unfähigkeit verbannt – oder wegen Unstimmigkeiten schnell ausdiskutiert. Mittlerweile sind alle Sachen von Anna und mir auf dem richtigen Platz. Ein paar Kleinigkeiten fehlen zwar noch aber unser neues Heim nimmt langsam aber sicher wirklich Form (und Farbe) an!

Mein Tipp an alle, die im Umzugsstress stecken: Wenn etwas schiefgeht: Lacht darüber. Im Nachhinein werdet ihr es sowieso tun!

3 Gedanken zu „Umzug: Zwischen Spass & Erschöpfung“

  1. …Lachen ist immer gut, mittlerweile ist bestimmt schon alles fertig,….schon zu lesen dass es euch auch so geht,….bei uns ist das schon was länger her, lg Jaike

  2. Lieber Marvin,
    toll das ihr zusammen gezogen seid, dass freut mich total für euch! Die einzige Möglichkeit mit solchen StressSituationen klar zu kommen, ist immer zu lachen :)
    Viel Spaß in Münster!
    LG Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.